Halbmarathon Meran 2008

21,1 km / 1:37:48 h
513. (1219) Gesamt

Endlich war’s soweit: mein erster Wettkampf 2008. Der eine oder andere mag sich jetzt vielleicht wundern, warum er auf einer Rennradseite schon wieder einen Laufbericht findet. Die Begründung ist ganz einfach: Das Lauftraining lässt sich derzeit einfach wesentlich einfacher organisieren, doch keine Sorge, das wird sich auch wieder ändern.

Jetzt aber zum Laufbericht. Da wir (meine Familie und ich) die letzten Jahre fast immer im Frühjahr ein paar Tage in Südtirol verbrachten, verband ich heuer ein paar erholsame Tage mit der Teilnahme am Meraner Halbmarathon, der aufgrund der hochkarätigen Topathleten insbesondere aus Afrika internationales Flair ausstrahlt.

So war es auch kein Wunder, dass bereits gut eine Stunde vor dem Start hektisches Treiben rund um die Meraner Kurpromenade herrschte. Bei (noch) angenehmen 15 Grad erfolgte pünktlich um 9:30 Uhr der Startschuss. Von den Stars aus Kenia hab ich leider nichts gesehen. Die reihten sich wohl erst ein paar Sekunden vor dem Start ganz vorne ein und waren dann auch schon wieder verschwunden (bei einer Siegerzeit von 1:01:30 Stunden auch kein Wunder 😉

Mein Plan war, möglichst gleichmäßig den Kilometer in 4:40 zu laufen, was hervorragend klappte. Zunächst verlief die Strecke in einer kleinen Schleife im Zentrum Merans, bevor zwei etwas größere Runden zwischen Meran und Algund absolviert werden mussten. Da Algund etwa 30 Höhenmeter über Meran liegt, ging’s die erste Hälfte jeweils leicht bergauf und die zweite (und damit insbesondere auch die letzten Kilometer) eher leicht bergab. So konnte ich am Ende sogar noch ein paar Reserven locker machen, um die angestrebte Endzeit von 1:38:30 zu unterbieten. Heraus kamen letztendlich 1:37:48, womit ich mehr als zufrieden bin. Für das große Ziel Marathon im Herbst ist somit der erste Grundstein gelegt.

Erwähnt sei hier noch, dass die Veranstaltung wirklich hervorragend organisiert war und es an nichts mangelte (sogar die öffentlichen Toiletten waren exklusiv für die teilnehmenden Sportler reserviert ;-). Alles in allem also eine empfehlenswerte Veranstaltung, an der ich gerne wieder teilnehme.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.