Furkajoch (1761 m)

18 km / 970 Hm (Ost-West-Auffahrt)

Mit 18km Länge, einem Höhenunterschied von etwa 1000m und 14% steilen Abschnitten erfordert das Furkajoch Kraft und Ausdauer. Doch die Anstrengung lohnt sich. Schon ab Damüls, wo die Straße zum benachbarten Faschinajoch abzweigt, lichtet sich der Wald und man kann das schöne Panorama auf die umliegenden Gipfel genießen.

21 km / 1260 Hm (West-Ost-Auffahrt)

Schwerer noch ist die Auffahrt von West nach Ost. Vom Ausgangsort Rankweil führt die Strecke das erste Drittel mit mäßiger Steigung nach oben. Das zweite Drittel kann beinahe als Flachstück bezeichnet werden, Gelegenheit also, nochmals Kräfte für den harten Schluss zu sammeln. Der hat es nämlich in sich. Mit Spitzen von deutlich über 10% verlangen die letzten Kilometer nochmals alles von einem ab. Wie die Ostseite, bietet auch der Westanstieg landschaftlich reizvolle Ausblicke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.