Falzeben (1622 m)

15 km / 1295 Hm (Meran – Falzeben)

Auf einer Karte betrachtet, erscheint der Anstieg von Meran nach Falzeben eher unspektakulär. Doch das täuscht, denn auf einer Länge von etwa 15 km werden immerhin 1300 Höhenmeter überwunden, womit dieser Anstieg bezüglich seiner Schwierigkeit weit vorne landet.

In Meran orientiert man sich entweder an der Beschilderung nach Schenna bzw. Hafling oder – für Ortskundige – an der groben Himmelsrichtung und dem damit direkteren Weg. Die ersten 10 km bis Hafling verlaufen überwiegend durch den bewaldeten Hang, wobei sich jedoch immer wieder der Blick auf den Meraner Talkessel und die dahinter liegende imposante Texelgruppe öffnet. Bei Steigungen um die 10% sind Verschnaufpausen allerdings Fehlanzeige.

Nachdem man einige mehr oder weniger gut beleuchtete Tunnel passiert folgt am Ortseingang von Hafling eine kurze Flachpassage ehe man nach links in Richtung Meran 2000 / Falzeben abzweigt. Die folgenden Kilometer sind im Gegensatz zum ersten Abschnitt sehr kehrenreich, wobei die mittlere Steigung kaum nachlässt. An der Talstation der Gondelbahn Falzeben endet die asphaltierte Straße, somit bleiben weitere Höhenmeter den MTBlern vorbehalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.