Erst Ski, dann Spikes

Der schneearme Winter 2020 macht es möglich: nachdem ich vormittags wieder meine Standardrouten im Seelfelder Skigebiet Rosshütte unter die Bretter nahm, wechselte ich nachmittags die Tourenskistiefen gegen meine Spikes. Ziel war der Härmelekopf (2224 m). Dessen fast schneefreier Nordgrat war über die Pisten gut zu erreichen und der Grat selbst ohne größere Schwierigkeiten zu bewältigen. Dazu noch deutliche Plusgrade auf über 2000 m – für Ende Januar schon ein etwas seltsames Gefühl!

Insgesamt kamen 30 km und über 3000 Höhenmeter zusammen. Ein wirklich gelungener Multi-Sport-Tag in den Bergen!

Strava: Skitour, Trailrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.